fbpx

Das Buch

Das Buch zum Thema: Persönliches Budget

So mensch­lich kann Pflege sein.” Unser gan­zes Fachwissen zum Persönlichen Budget in einem Buch. Denn wir wol­len zei­gen, dass wir Gutes tun. Und dazu gehört Menschen mit Behinderung zu einem selbst­be­stimm­ten Leben (Teilhabe) ver­hel­fen.

§ 29 SGB IX Persönliches Budget

Persönliches Budget wirft vie­le Fragen auf. Geldleistung statt Sachleistung. Egal ob Pflegegrad, Beatmung, Intensivpflege oder Kinderintensivpflege. Mut machen unter ande­rem 16 wah­re Geschichten von Menschen mit Behinderung, in denen Persönliches Budget alles zum Positiven ver­än­dert hat. Obwohl die Schicksale schwer zu ver­kraf­ten sind, erreicht die Budgetassistenz proro­ba eine Verbesserung im Alltag. Seitdem haben wir viel Zuspruch erhal­ten.

Ein Auszug

Die Fürsorge muss ster­ben… damit es ein­fa­cher wird!” Ein pro­vo­kan­ter Satz, mit dem ich bereits auf ver­schie­de­nen Veranstaltungen kon­tro­ver­se Diskussionen aus­ge­löst habe. Als Vater und Großvater käme es mir selbst­ver­ständ­lich nie­mals in den Sinn, die Fürsorge an Angehörigen und Mitmenschen im Sinne lie­be­vol­len Kümmerns und Versorgens in Frage zu stel­len. Ich rich­te die­sen Satz aus­schließ­lich gegen die “indus­tria­li­sier­te” und “mecha­ni­sier­te” Fürsorge, die sich zwar auf die gesell­schaft­li­che Pflicht beruft, in Wirklichkeit aber Wirtschaftsziele ver­folgt. Diese Fürsorge scheint erst ster­ben zu müs­sen, bis es wirk­lich bes­ser wird!